StockSelect - Investments
 
 
STOCKSELECT - Investments
  Devisen-Trader   Em. Markets-Trader   Finanzen & Börse   Geldanlage-Report   Godmode-Trader   Grüner & Fisher Inv.   Rohstoff-Trader   Hebelzertifikate-Trader   Stockstreet   TimePatternAnalysis   Trading-Börsenbrief   Wellenreiter-Invest   ... weitere Autoren
Neue Trading-Dimensionen
Bei Amazon bestellen
Aktuell und kompetent - die ganze Palette der Technischen Analyse.
Von der Planung bis zur Umsetzung vermittelt Ihnen Erich Florek moderne Ansätze zum Thema und gibt Ihnen Spitzen-Tips für die Entwicklung von systematischen Handlungsstrategien an die Hand.
Erich Florek ist einer der führenden Experten auf dem Gebiet des technisch orientierten Day Trading.
Weiter lesenWeiter lesen 
 
28.11.22  -  Hebelzertifikate Trader
 Jahresendrally?
China zeigt sich unter der Führung Xi Jinpings weiterhin kompromisslos beim Thema Corona. In anderen Ländern hat man sich hingegen dahingehend arrangiert, dass Corona als nicht vermeidbares Übel behandelt wird, ist China offenbar mit der rigorosen Vorgehensweise gefangen. Im Spätsommer gab es noch die Hoffnung, dass nach der Wahl in China die Regierung das Thema Corona etwas entschärft. Dies hat sich als Trugschluss erwiesen. Vielmehr gibt es nach wie vor Lockdowns, die nicht nur die wirtschaftliche Situation weiter belasten. Wie weit fällt der Ölpreis noch? Nach dem Einmarsch russischer Truppen in die Ukraine ist der Ölpreis in einer panikartigen Reaktion deutlich nach oben geschossen. Seitdem entspannt sich die Situation und sorgt hierzulande mittlerweile sogar dafür, wieder unter ... vollständiger Text  Artikel lesen
21.11.22  -  Hebelzertifikate Trader
 Besser als erwartet?
Kommt es in den Wintermonaten zu einer Rezession und ist diese bereits in die Notierungen eingepreist? Diese Frage stellt sich derzeit angesichts der Bewegung am Aktienmarkt in den vergangenen Wochen. Erste Optimisten wagen sich aus der Deckung und halten ein „soft landing“ für denkbar. Dabei wird die Wirtschaftsentwicklung durch die steigenden Zinsen zwar eingebremst, die driftet aber nicht ins Negative ab. Zumindest in den USA zeigt sich die wirtschaftliche Entwicklung trotz gestiegener Zinsen immer noch sehr robust. Hierzulande machen die zum Wochenauftakt veröffentlichten Erzeugerpreise Hoffnung, dass auch die Maßnahmen der Europäischen Zentralbank bereits Früchte tragen. Nach der Aktienmarktrally seit Anfang Oktober zeigen sich die Anleger mittlerweile aber wieder vorsichtiger. Cor ... vollständiger Text  Artikel lesen
14.11.22  -  Hebelzertifikate Trader
 Attraktive Einstiegsgelegenheit!
Auch zum Wochenauftakt zeigt die Richtung am Aktienmarkt nach oben. Bereits mit der Bekanntgabe der US-Verbraucherpreise am vergangenen Donnerstag hat der Aktienmarkt eine kleine Rally präsentiert. So zeichnet sich eine Entspannung bei der Entwicklung der US-Inflation ab, wodurch auch der Druck auf die US-Notenbank nachlässt, weiterhin kräftig an der Zinsschraube zu drehen. Zuletzt waren bereits Stimmen erkennbar, welche eine Abkehr der zuletzt sehr restriktiven Geldpolitik forderten. Immerhin wirken sich steigende Zinsen in der Regel mittelfristig negativ auf das Wirtschaftswachstum aus. Die Aussicht, dass man die Inflation wieder in den Griff bekommt, sorgt am Aktienmarkt für steigende Notierungen. Daneben gibt es aber auch am Devisenmarkt interessante Impulse. Ist der Höhenflug des U ... vollständiger Text  Artikel lesen
07.11.22  -  Hebelzertifikate Trader
 Aktienmarktrally durch „Soft Landing“?
Mit Spannung waren die US-Arbeitsmarktdaten am vergangenen Freitag erwartet worden. Immerhin hat die US-Notenbank in diesem Jahr die Zinswende eingeleitet und entzieht damit Liquidität. Dies hat natürlich Folgen für die wirtschaftliche Entwicklung, da mit höheren Zinsen auch die Investitionsbereitschaft schwindet. Die Unternehmen treten auf die Bremse und stellen weniger ein. Insofern war der US-Arbeitsmarktbericht besser als erwartet. Besonders interessant dabei ist allerdings, dass der Aktienmarkt dies mit einem Anstieg quittierte! Fallende Aktien mit steigenden Zinsen? Mehr Arbeitsplätze bedeuten auch mehr Freiraum für die US-Notenbank. Nach anfänglichen Anhebungen um 25 bzw. 50 Basispunkte folgten im weiteren Jahresverlauf bislang vier üppige Zinsschritte um jeweils 75 Basispunkt ... vollständiger Text  Artikel lesen
31.10.22  -  Hebelzertifikate Trader
 Wann wird der Gipfel erreicht?
Die Europäische Zentralbank hat in der vergangenen Woche den Leitzins um weitere 75 Basispunkte angehoben. Für die EZB ist dies ein ungewöhnlich hoher Zinsschritt, wurde eine solche Maßnahme doch das erste Mal im September dieses Jahres beschlossen. Dies unterstreicht, wie ernst die Notenbank die Bekämpfung der Zinsen mittlerweile nimmt, hatte man sich doch zunächst viel Zeit mit einer Zinswende gelassen. Es ist davon auszugehen, dass die EZB den Leitzins auch in den kommenden Monaten weiter anheben wird. Trotz dem mittlerweile erreichten Niveau von 2,0 Prozent bleibt die Differenz zur aktuellen Inflation, welche im Oktober bei 10,70 Prozent lag, immer noch viel zu hoch. Augen auf die US-Notenbank gerichtet! Bereits im März hat die US-Notenbank damit begonnen, den Leitzins anzuheben. ... vollständiger Text  Artikel lesen